Fandom

Batman Wiki

Joker (Heath Ledger)

1.053Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Joker
Heath Ledger as the Joker.JPG

Wahrer Name:

Unbekannt

Alias:

Bozo

Gespielt/Synchronisiert von:

Heath Ledger

Auftritte:

The Dark Knight

In The Dark Knight wird der primäre Antagonist, der Joker, als wahnsinniges, anarchistisches kriminelles Genie dargestellt. Er terrorisiert Gotham City und hat das Ziel, eine Welt frei von jeglichen Regeln zu schaffen. Er wurde von Heath Ledger verkörpert und in der deutschen Fassung von Simon Jäger gesprochen. Ledger erhielt für die Rolle in The Dark Knight postum einen Oskar.

BiographieBearbeiten

Herkunft und frühes LebenBearbeiten

Niemand weiß, wer der Joker wirklich ist, wo er herkommt und wie er zu dem wurde was er ist. Als er gefasst wird, können weder bei den Fingerabdrücken, noch bei DNA Tests passende Einträge in der Datenbank des Gotham City Police Departments gefunden werden. Der Joker selbst erzählt einige Anekdoten aus seiner angeblichen Kindheit und darüber, wie die Narben, die sein Gesicht zu einer grinsenden Fratze entstellten, entstanden sind, dabei erzählt er jedoch jedes mal eine andere Geschichte, so dass man nicht weiß, ob eine davon der Wahrheit entspricht, und wenn ja, welche das ist. Eine seiner Anekdoten handelt von seinem extrem gewalttätigen Vater, einem Alkoholiker, der seine Frau misshandelte. Eines Tages, als der Vater die Mutter mit einem Messer attackierte, wendete er sich dem Joker zu und schnitt ihm ein "Lachen" ins Gesicht. Wenn die Geschichte der Wahrheit entspricht, wäre dies eine mögliche Erklärung für den Wahnsinn des Jokers.

Die Geschichte widerspricht aber einer, die der Joker später erzählt. Dort erzählt er, dass seine Frau früher eine Zockerin gewesen sei, die sich bei Kredithaien verschuldete, die ihr zur Strafe das Gesicht zerschnitten ließen. In einem verzweifelten Versuch, ihr zu beweisen, dass ihm ihre Narben nichts ausmachten, schnitt er sich mit einem Rasiermesser in die Backen. Jedoch verließ ihn die Frau daraufhin, angewidert von seinem entstellten Gesicht, was auch ein Grund für seinen psychischen Schaden sein könnte.

Es wird viel spekuliert, dass eine der beiden Geschichten stimmt und die andere nicht. Es ist auch nicht auszuschließen, dass beide Geschichten gelogen sind, oder aber, dass beide einen wahren Kern haben. Bei der ersten Geschichte deutet er einen Schnitt an der rechten Wange an, bei der zweiten Geschichte einen an der linken Wange, somit schließen sie sich gegenseitig nicht vollkommen aus. Die Ungereimtheiten machen es jedoch unmöglich, den Hintergrund des Jokers zu bestimmen. Um das Mysterium des Jokers aufrechtzuerhalten oder noch zu verstärken kann man vermuten, dass seine Schaffer seinen Hintergrund möglicherweise nie erklären oder aufdecken werden.

Einen weiteren Satz, der tief blicken lässt, richtet der Joker an den Manager der Gotham National Bank, als er diese ausraubt: "Ich glaube, alles, was einen nicht tötet, macht einen nur.... komischer." Auch diese Aussage lässt auf einen möglichen schlimmen Vorfall in der Vergangenheit zurückschließen, der den Joker zu dem gemacht hat, was er ist.

Es ist aber auch gut möglich, dass der Joker die unterschiedlichen Geschichten alle erfindet und an die Personen, denen er sie erzählt sowie die jeweilige Situation anpasst, um den Rezipienten größtmögliche Furcht einzujagen. Einige psychologische Profile des Jokers lassen auch darauf schließen, dass ihm seine Ursprünge selbst nicht bewusst sind und er, wahnsinnig wie er ist, jeden Tag eine neue Geschichte für sich und seine Vergangenheit erfindet.

Einige Fans entwickelten ihre eigenen Ideen bezüglich der Naben des Jokers. Als er mit Harvey Dent im Krankenhaus redet, behauptet er, dass sich niemand für einen explodierenden Armeebus im Ausland interessieren würde, würde er aber ein Krankenhaus in den USA in die Luft sprengen, würde jeder sofort in Panik verfallen. Die Armee als Beispiel zu nehmen ist äuserst ungewöhnlich. Zudem kann der Joker extrem gut mit schweren Feuerwaffen umgehen. Die Fantheorie besagt, dass er einst ein Soldat war und eben während solch einem Angriff auf einen Bus schwer verletzt wurde und all seine Kameraden starben. Dies erklärt seinen Hass auf die Regierung, seinen Wahnsinn und auch die Narben.

Ankunft in GothamBearbeiten

Kurz nach dem Tod von Ra's al Ghul erzählt James Gordon Batman von einem Verbrecher der, genau wie Batman, einen Sinn für Theatralik habe und der bei einem Raubüberfall einen Doppelmord beging und eine Joker Spielkarte als Visitenkarte hinterließ.

Etwas später stiehlt der Joker eine große Menge Ammoniumnitrat von den Gotham Docks, außerdem nimmt er an einigen Überfällen seiner Gang Teil, bei denen er sich immer als einer ihrer Komplizen verkleidet.

BankraubBearbeiten

Bozothebankrobber.jpg

Einige Monate später raubt eine Gruppe von Bankräubern (Grumpy, Happy, Dopey, Chuckles, Bozo und ein ungenannter Busfahrer) unter der Leitung des Jokers die Gotham National Bank aus, welche sich in den Händen der Mafia befindet und ihr als Geldwäschepunkt dient. Hier beginnt der Film "The Dark Knight". Während des Überfalls töten sich die Räuber sich nach und nach gegenseitig, um einen größeren Teil der Beute selbst zu erhalten. Zum Schluss bleibt nur Bozo übrig, der sich dem Manager der Gotham National Bank, welcher die Räuber vorher noch mit einer Schrotflinte angreift, als Joker offenbart. Er steckt dem Manager eine Rauchgranate in den Mund und verschwindet in einem Schulbus.

Das Abkommen mit der MafiaBearbeiten

Kurz nach dem Banküberfall ruft der Mafiaboss Sal Maroni die anderen Gangsterbosse von Gotham zu einer Besprechung zusammen. Er erwähnt den Joker, der ihnen ihr Geld gestohlen hat, und bezeichnet ihn als "irgendeinen geschminkten Schwachkopf mit billigem Lila Anzug", einen Niemand, den man vergessen könne. Seine Sorgen gelten der Tatsache, dass das Geld von der Polizei zurückverfolgt werden kann. Der Chinesische kriminelle Unternehmer Lau, der über einen Fernseher an der Konferenz teilnimmt, erzählt ihnen, dass er die Gesamten Guthaben der Banken an einen sicheren Ort gebracht habe und sie dort aufbewahren würde. Mit einem gekünstelten Lachen platzt plötzlich der Joker in das Meeting und bezeichnet den "sogenannten Plan" Laus als schlechten Witz. Nachdem er einen der Bodyguards tötet und das Treffen als "Therapiesitzung" bezeichnet, bietet er den Gangsterbossen an, den Batman zu beseitigen, fordert dafür aber die Hälfte ihres gesamten Vermögens. Er sagt auch, dass Batman Lau finden würde und dass Lau die anderen, wenn er verhaftet wird, verraten würde ("Ich erkenne einen Verräter wenn ich ihn sehe"). Der Tschetschene und Sal Maroni sind interessiert, aber Gambol, verärgert über die Respektlosigkeit des Jokers, versucht den Joker anzugreifen, woraufhin dieser eine Ladung Granaten zeigt, die er an der Innenseite seiner Jacke trägt und deren Zündung mit einem Faden an seinen Fingern befestigt ist. Der Joker lässt das Angebot im Raum stehen und verschwindet.

Später am Abend erscheint der Joker dann mit einigen Handlagern bei Gambol und schaltet diesen aus, nachdem er ihm eine Geschichte über seine Narben erzählt. Er bricht einen Billardschläger entzwei und wirft eine Hälfte zwischen die drei übrig gebliebenen Bodyguards von Gambol und sagt ihnen, dass einer von ihnen (der Überlebende) für ihn arbeiten könne.

Angriff auf GothamBearbeiten

Die Drohung des JokersBearbeiten

Nachdem Lau von Batman geschnappt wurde entschließen sich Sal Maroni und der Tschetschene, das Angebot des Jokers anzunehmen.

Der Joker verkündet über das Fernsehen, solange jeden Tag Menschen zu ermorden, bis Batman sich in der Öffentlichkeit demaskiert und der Polizei stellt. Er macht seine Drohung wahr und tötet Richterin Surrillo, die dem Anti-Mafia-Verfahren vorsitzt, sowie Commissioner Gillian B. Loeb. Außerdem versucht der Joker bei Loebs Trauerfeier den Bürgermeister Anthony Garcia zu ermorden.

Angriff auf DentBearbeiten

Nach diesen Vorfällen gibt Harvey Dent sich als Batman aus und lässt sich festnehmen, um den Joker dingfest zu machen. Der Joker greift daraufhin den Gefangenentransport, in dem sich Dent befindet, an. Dabei zerstört er auch das Batmobil sowie einen Polizeihubschrauber. Jim Gordon kann ihn nach einem Angriff von Batman auf dem Batpod allerdings verhaften. Als er verhört wird, nennt er Batman 2 Adressen, an denen Rachel Dawes und Harvey Dent als Geiseln gehalten werden sollen, vertauscht hierbei aber die jeweiligen Adressen, um Batman hinters Licht zu führen und sagt Batman, er könne nur einen der beiden retten. Batman versucht Rachel zu retten, fährt aber zu Dent und rettet sein Leben, wobei Dents linke Gesichtshälfte vom Feuer entstellt wird. Rachel Dawes stirbt. Der Joker flieht währenddessen aus dem Gefängnis, indem er per erpresstem Anruf eine Zündladung zündet, die die Polizisten tötet. Danach tötet er den Tschetschenen und stellt Gotham im Fernsehen vor die Wahl: "Wenn Coleman Reese (Anwalt, der von Batmans Identität weiß und diese im Fernsehen gegen den Willen des Jokers preisgeben will) nicht in 60 Minuten tot ist, sprenge ich ein Krankenhaus in die Luft!"

Jokerhl3.jpg

Dann besucht er, als Krankenschwester verkleidet, Harvey Dent. Er manipuliert Dent und bringt ihn dazu, sich gegen die Gesellschaft zu stellen und als Two-Face Rache zu nehmen an den Menschen, die verantwortlich für Rachels Tod und seine Entstellung sind. Danach sprengt der Joker das Gotham General Hospital in die Luft und sorgt damit für eine Massenpanik unter den Bürgern.

Die FährenBearbeiten

Der Joker platziert in 2 Fähren - eine mit Flüchtlingen aus Gotham und eine mit Strafgefangenen - Sprengstoff und stellt den Passagieren jeweils den Zünder für den Sprengstoff im jeweils anderen Schiff zur Verfügung mit der Forderung, die andere Fähre müsse bis Mitternacht gesprengt werden. Nur so kann die eigene Fähre - und damit das eigene Leben - gerettet werden. Sollte seiner Forderung nicht nachgekommen werden, würde er beide Schiffe sprengen. Keiner der Passagiere löst die Bombe aus.

Der Joker, der sich im oberen Stockwerk eines Gebäudes befindet, in dem sich auch die Polizei aufhält, wird von Batman aufgespürt. Batman gelingt es, sich bis zum Joker vorzukämpfen und ihn zu stellen, und damit die Sprengung der Fähren zu verhindern. Der Joker erzählt ihm, dass Dent sich nun Two-Face nennen würde und Rache suche, da er Batman und alle anderen, die ihn gerettet haben für Rachels Tod verantwortlich machen würde. Batman lässt ihn gefesselt hängen, damit die Polizei ihn abholen kann und verschwindet.

AuftritteBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Heath Ledger starb nur ein paar Wochen nach den Dreharbeiten an einer Überdosis (Unfall).
  • Heath Ledger ist der erste Schauspieler, der je einen Oscar für eine Comicbuch-Adaption bekam. Diesen erhielt er nach seinem Tod.
  • Um sich auf seine Rolle vorzubereiten, sperrte sich Heath Ledger 6 Wochen lang in ein Hotelzimmer ein. Dort las er sämtliche Joker-Geschichten und führte ein Tagebuch, in dem er sämtliche kranke Gedanken, die er hatte, aufschrieb, immer in der Sicht des Jokers.
  • Heath Ledger designte sein Make-Up selbst.
  • Einige Fans berhaupten, er sei aufgrund der Rolle verrückt geworden und habe deswegen Beruhigungstabletten genommen, die ihn umbrachten. Dies wurde nie bewiesen.
  • Ledger nahm sich das verstorbene Sex Pistols-Mitglied Sid Vicious als Vorbild. Dessen Freundin starb auf mysteriöse Art und Weise und er galt als Verdächtiger, bis er an einer Überdosis harter Drogen starb.
  • Für die Rolle des Jokers war eigentlich Robin Williams geplant, doch dieser lehnte wiederholt ab. Ebenso war unteranderem der Rapper Eminem im Gespräch.
  • Letzterer machte 2009 ein Photoshooting als Joker.

ZitateBearbeiten

  • "Sehe ich aus wie jemand, der immer einen Plan hat? Weißt du was ich bin? Ich bin ein Hund, der Autos nachjagt. Ich wüsste gar nicht, was ich machen soll, wenn ich eins erwische! Verstehst du, ich tue die Dinge einfach!"
  • "Unsere Organisation ist klein, aber es gibt ein Riiiiesenpotential für aggressive Expansion!"
  • "Wie wär's mit einem Zaubertrick? Ich lass' diesen Bleistift verschwinden..."
  • "Warum denn so ernst?"
  • "Willst du wissen, woher diese Narben stammen?"
  • "Ein bisschen widerspenstig... Ich mag das!!!"                       
  • "Nimm nur einen kleinen Schuss Anarchie, bringe die althergebrachte Ordnung aus dem Gleichgewicht und was passiert? Chaos. Ich bin das Chaos, aber weißt du, was Chaos eigentlich ist... es ist FAIR!"
  • "Nein, nein... nein, du machst mich erst vollkommen."
  • "Ich glaube... alles was einen nicht tötet, macht einen... komischer."
  • "Nein, nein, nein, ich lege den Busfahrer um."
  • "Ich bin anders. Scheiß auf deine Meinung."
  • "In ihren letzten Augenblicken zeigen dir die Leute, wer sie wirklich sind"
  • "Oh, doch nicht als erstes den Kopf. Dann spürt das Opfer doch nicht den nächsten Schlag... Siehst du."
  • "Komm schon, triff mich, triff mich!"
  • "Und... es... geht... los."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki