FANDOM


Joker
DerJoker.jpg

Wahrer Name:

Unbekannt (es fällt jedoch häufiger der Vorname Jack)

Alias:

Jack Napier, Joe White, Red Hood

Charakteristika:

Geschlecht: männlich
Größe: 1,90 m
Gewicht: 73 kg
Augenfarbe: Grün
Haarfarbe: Grün

Fähigkeiten:

Sehr intelligent
Begabt in Chemie
Gut im Nahkampf

Erster Auftritt:

Batman #1 (April 1940)


Erschaffen von:

Jerry Robinson (Konzept)
Bill Finger
Bob Kane

Gespielt/Synchronisiert von:

Cesar Romero - Batman (TV Serie)
Mark Hamill (Sprecher in der Batman - Zeichentrickserie
Jack Nicholson (Batman)
Heath Ledger (The Dark Knight)
Jared Leto (Suicide Squad)

Dieser Artikel behandelt die Person Joker, für andere Personen, die als Joker bezeichnet werden, siehe Joker (Übersicht).

Der Joker ist ein absolut psychopathischer Verbrecher, der sich jeder genaueren Klassifizierung seiner Vorgehensweise und Motiven entzieht, was immer wieder dazu führt, dass er unterschätzt wird. Das Einzige, was immer gleich bleibt, ist sein ungebremster Hang zur Komik, welche jedoch in den meisten Fällen tödlich endet. Nachdem er als üblicher Gegner von Batman in den 1940er Jahren eingeführt wurde, etablierte sich der Joker langsam über die Jahrzehnte zum totalen Erzfeind des Dunklen Ritters.

Jokerkillingjoke.png

BiographieBearbeiten

Jokerorigin.jpg
Zur Herkunft des Jokers und seinem bürgerlichen Namen gibt es keine einheitlichen Versionen. Einige jüngere Batman-Geschichten, die nach der 1989er Verfilmung entstanden, in welcher dem Joker der bürgerliche Name Jack Napier gegeben wurde, greifen Jack als seinen Vornamen auf, lassen dabei jedoch seinen Nachnamen offen. In den meisten Geschichten werden die Bezüge auf seinen wahren Namen jedoch einfach ausgelassen.

Die Entstehung des Schurken Joker mit dem charakteristischen Aussehen wird meist auf einen Unfall zurückgeführt, bei dem er in einen Behälter mit Chemikalien gefallen ist, wodurch seine Haut ausbleichte, seine Haare und Lippen sich grün bzw. rot verfärbten und sich seine Gesichtszüge zu einem ewigen Grinsen verformten. Erstmals wurde die Ursprungsgeschichte 1951, rund elf Jahre nach dem ersten Auftreten des Jokers, in der Detective Comics-Ausgabe 168 geschildert.

Aussehen & EntstehungBearbeiten

1. Version: Der Joker (damals noch ein normaler Mann) hatte eine schwangere Frau und warf seinen Job hin, um eine Karriere als Komiker zu beginnen. Dieses Geschäft lief nicht und sie hatten kein Geld. Deshalb ließ er sich auf einen Deal mit ein paar Gangstern ein, die ihn dazu bringen wollten als ihr maskierter Anführer Red Hood aufzutreten und sie auf das Gelände einer Chemiefirma zu führen, für die er zuvor angeblich gearbeitet hatte. Während er noch überlegte, erreichte ihn plötzlich die Nachricht, dass seine hochschwangere Frau ums Leben gekommen war. Verzweifelt nahm er das Angebot der Verbrecher an.

Bei dem Versuch, über das Gelände der Chemiefirma die Monarch-Spielwarenfabrik zu überfallen, wurden sie von einer Wache gestellt. Da die Polizei und Batman ihn für den Anführer hielten, verfolgten sie ihn. Auf der Flucht stürzte er jedoch in einen mit Chemikalien gefüllten Behälter. Die toxischen Stoffe ließen seine Haut erbleichen, seine Haare giftgrün und seine Lippen blutrot werden. Der Schock, den diese Verwandlung bei ihm auslöste, und der Tod seiner Frau und ungeborenen Tochter ließen ihn wahnsinnig und zum Joker werden.

2. Version: Er wird von seinem Gangsterboss reingelegt und wird von der korrupten Polizei Gothams verfolgt. Batman fängt ihn und lässt ihn in einen Chemiekessel fallen. (körperliche Änderung s.o).

CharakterisierungBearbeiten

3.jpg
In den 1950er und in den 1960er Jahren wurde die Figur als ein alberner Spaßvogel charakterisiert, der seine Umwelt mit infantilen Streichen piesackte, ohne dabei wirklich gefährlich zu sein.

Im Gegensatz dazu porträtierten die frühesten Batman-Geschichten der vierziger Jahre, sowie die gewaltige Mehrheit der neueren Batman-Interpretationen seit den 1970er Jahren den Joker als einen gewalttätigen Psychopathen, der aus purer Freude mordet und Chaos verursachen will. In dieser Interpretation der Figur ist der Joker der Urheber von zwei zentralen Tragödien in Batmans Leben, nämlich die Ermordung von Batmans Mündel Jason Todd, dem zweiten Robin, und die Querschnittslähmung von Barbara Gordon. Sein Markenzeichen ist eine Jokerkarte.

In anderen MedienBearbeiten

siehe Joker (Übersicht)#In anderen Medien

TriviaBearbeiten

  • In dem Buch „Kino Okkult 1 – 11. September 2001“ [1] vertritt Daniel Hermsdorf die These, dass Mohammed Atta, einer der Terroristen, die das World Trade Center attackierten, eine Ähnlichkeit zur Joker-Figur in frühen Batman-Comics aufweist. Dies führt zu der Vermutung, dass Angehörige der Terroristengruppe nach dem Vorbild der Comics ausgewählt wurden, um in ein Feindbild-Schema zu passen. [2]
  • In den Jahren 2001 und 2002 trat der Joker in verschiedenen Werbeclips für General Motors auf, die OnStar, ein Sicherheitssystem, über das die Wagen von General Motors verfügen, anpriesen. Dargestellt wurde der Joker in diesen Werbefilmen von Curtis Armstrong.
  • Der Spitzname des Jokers "Clownprinz des Verbrechens", ist im englischen ein Wortspiel, das im deutschen leider verloren geht. Clownprince ist hier nämlich eine Anspielung auf "Crownprince", also Kronprinz.
  • In Batman and Robin #26 taucht eine französische Ausgabe des Jokers auf, ein kunstbesessener Irrer namens Norman Rotrig, dessen Gesicht durch das Entfernen der Lippen mit einem Grinsen gezeichnet ist.

QuellenBearbeiten

  1. http://www.kino-okkult.de
  2. http://filmdenken.de/kino-okkult/wiki/index.php?title=Mohammed_Atta

http://www.feralinteractive.com/de/mac-games/bmaa/characters/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki