FANDOM


JimLee.jpg

Jim Lee

Jim Lee (* 11. August 1964 in Seoul, Südkorea) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -verleger. Außerdem ist er zusammen mit Dan DiDio Co-Publisher von DC Comics.

Leben und KarriereBearbeiten

Er begann seine Karriere als Tuscher, wurde aber als Zeichner der "Marvel Comics"-Serie Uncanny X-Men in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren berühmt. Die Serie X-Men wurde nach seinem großen Erfolg für ihn und Autor Chris Claremont 1991 gestartet. X-Men #1 ist immer noch der meistverkaufte amerikanische Comic aller Zeiten. Nach Claremonts frühem Abgang übernahm Lee auch kurzzeitig die Rolle des Autors der Serie.

1992 verließ Lee Marvel und gründete mit sechs anderen Zeichnern (Todd McFarlane, Marc Silvestri, Erik Larsen, Rob Liefeld, Jim Valentino und Whilce Portacio) Image Comics. Lees Studio innerhalb von Image wurde Wildstorm getauft und zu einem der erfolgreicheren Image-Studios. Seine Serie WildC.A.T.S. war eine der ersten Image-Serien und ein großer kommerzieller Erfolg.

Lee und Liefeld kehrten 1996 bis 1997 kurzzeitig zu Marvel zurück, um ein Heroes Reborn getauftes Event umzusetzen. Lee übernahm die Handlungen der Serien Fantastic Four und Iron Man für ein Jahr und zeichnete ersteren Titel auch, Liefeld bekam die Titel Captain America und The Avengers. Während Liefeld frühzeitig von Marvel gefeuert wurde, konnte Lee das Jahr abschließen, beendete aber danach ebenfalls die Zusammenarbeit mit Marvel.

2001 verließ Lee Image und verkaufte Wildstorm an DC Comics, nachdem Verhandlungen mit Marvel gescheitert waren. Lee hatte schon einige Zeit hauptsächlich als Verleger gearbeitet und nur sporadisch Coverillustrationen und Pin-Ups gezeichnet. 2003 kehrte er ans Zeichenbrett zurück und schuf zusammen mit Autor Jeph Loeb mit Batman: Hush eine zwölfteilige, höchst erfolgreiche, Batman-Geschichte. 2004 folgte die ebenfalls zwölfteilige Superman-Geschichte Superman: Der Mann von morgen geschrieben von Brian Azzarello. 2005 zeichnete Lee Frank Millers All Star Batman.

Am 18. Februar 2010 wurde Jim Lee der neue Co-Publisher von DC Comics. Diese Position teilt er sich mit Dan DiDio die beide zusammen Paul Levitz als DC Comics Publisher ablösten.


New 52Bearbeiten

Seit dem Relaunch der DC Comics im Jahr 2011 und dem Start von DCs New 52 ist Jim Lee neben seinen Aufgaben als DC Comics Co-Publisher auch wieder stark als Zeichner tätig und zählt zu den bei Fans beliebtesten Zeichnern.

Er schuf zusammen mit DC Comics Chief Creative Officer und Autor Geoff Johns die New 52 Justice League Serie, die Flagschiffserie von DC Comics, deren erste Storyline aktuell als DC Original Animated Movie Justice League War verfilmt wurde. Und er zeichnet regelmäßig diverse Variant Cover für verschiedene Heftserien und Großevents wie Trinity War und Forever Evil.

Jim Lee entwarf auch ein neues Design für den DLC Charakter Scorpion, einen der beliebtesten Mortal Kombat Charaktere, für das Spiel Injustice Götter unter uns.

Aktuell arbeitet er auch noch mit dem, ebenfalls zur Zeit bei den Fans sehr beliebten, Autor Scott Snyder an der, schon jetzt von Kritikern und Fans hochgelobten, Serie Superman Unchained, die 2013 im Zuge des neuen Superman-Films "Man of Steel" und dem 75 jährigem Superman Jubiläum entstand.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki