FANDOM


Commissioner Gordon
James Gordon DCnU.jpg

Wahrer Name:

James Gordon

Alias:

Commissioner Gordon

Beruf:

Polizei Commissioner

Charakteristika:

Geschlecht: männlich
Größe: 1,83 m
Gewicht: 76 kg
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Weiß, Rot

Verwandte/Freunde:

Barbara Eileen Gordon (Ehefrau)
Barbara Gordon (Tochter)
James Gordon jr. (Sohn)

Verbindungen:

GCPD
Batman Familie

Erster Auftritt:

Detective Comics #27 (Mai 1939)


Erschaffen von:

Bob Kane
Bill Finger

Gespielt/Synchronisiert von:

Neil Hamilton - (Batman, Batman hält die Welt in Atem)
Gary Oldman - (Batman Begins, The Dark Knight, The Dark Knight Rises)
Benjamin McKenzie - (Gotham)

Commissioner James Gordon ist einer von Batmans Verbündeten.

BiographieBearbeiten

Jim Gordon wurde, genau wie seine Schwester Thelma, in Chicago geboren, über seine Kindheit und Jugend ist jedoch nichts weiter bekannt. Nach seiner Zeit beim Militär, wo er zum Einzelkämpfer ausgebildet wurde, schlug er eine Laufbahn als Polizist ein. Während er so einerseits seine spätere Frau Barbara kennenlernte, machte er andererseits auch bald Bekanntschaft mit dem organisierten Verbrechen in Form der Mafiafamilie Viti, die einen Großteil der Polizei von Chicago kontrollierte.

Jim war ein vorbildlicher Polizist, der sich streng an die Vorschriften hielt, und wurde bald zum Lieutenant befördert. Doch mit seiner Einstellung stand er ziemlich alleine. Bald kam er seinem Kollegen Davidson auf die Spur, der im Auftrag des Politikers Harcourt Green eine bevorstehende Wahl manipulieren wollte. Als Jim Davidson dazu bringen wollte, die Drahtzieher bloßzustellen, wurde Davidson erschossen. Da Jim den Mörder kannte und dieser ihm zuvor einmal das Leben gerettet hatte, sah er sich gezwungen, ihn entkommen lassen, weshalb er sich bis heute Vorwürfe macht.

Als Green dank seiner Manipulationen die Wahl gewann, wurde Jims Glaube an die Gerechtigkeit zutiefst erschüttert. Da er zudem im Verdacht stand, etwas mit Davidsons Ermordung zu tun zu haben, beschloss er, in eine andere Stadt zu ziehen und dort einen Neuanfang zu versuchen. Mit Hilfe seines Vorgesetzten, der an ihn glaubte, fand er einen Job bei der Polizei von Gotham City. Gemeinsam mit Barbara, die er heiratete, zog er nach Gotham.

Kurz nach seinem Umzug nach Gotham wurde Jim zum Captain befördert. Sein erster Partner wurde Detective Eddy Flass, der, genauso wie der damalige Commissioner Loeb und ein Großteil der Polizei von Gotham, korrupt war. Als Jim klarstellte, dass er Bestechung nicht guthieß, wurde er von Flass und einigen anderen maskierten Polizisten zusammengeschlagen, doch da er Flass' Stimme erkannt hatte, revanchierte sich Jim und stellte Flass in der Öffentlichkeit bloß.

Kurz darauf wurde Jim zum Helden der Medien, als er drei Kinder aus der Gewalt des Psychopathen Albert Blume rettete. Daraufhin wurde er von Commissioner Loeb mit dem Fall des geheimnisvollen Batman, der auf eigene Faust gegen das Verbrechen in Gotham vorging, betraut. Dabei lernte er die Polizistin Sarah Essen kennen, die zufälligerweise ebenfalls aus Chicago stammte. Als Jim jedoch erkannte, dass Batman kein Gegner, sondern ein Verbündeter war, freundete er sich heimlich mit ihm an.

Obwohl Jim mit Barbara glücklich verheiratet war und sie ein Kind erwarteten, begann er heimlich eine Affäre mit Sarah. Commissioner Loeb sah es jedoch gar nicht gerne, dass Jim den Fall "Batman" nicht mehr weiterverfolgte und wies Jim dementsprechend zurecht. Trotzdem arbeitete Jim immer häufiger mit Batman zusammen und entwickelte gemeinsam mit ihm das Batsignal, das sich auf dem Dach des Gotham City Police Department befindet und mit dem Jim Batman jederzeit rufen kann.

Auch der ehrgeizige Staatsanwalt Harvey Dent unterstützte die beiden zunächst, doch sein zunehmend aggressiveres Auftreten und seine Bereitschaft zu unkonventionellen Methoden kosteten ihn beinahe Jims und Batmans Vertrauen. Nach einem Anschlag wurde er schließlich zum psychopathischen Two-Face.

Jim, der Gewissensbisse wegen der schwangeren Barbara hatte, einigte sich schließlich mit Sarah darauf, ihre Affäre zu beenden. Sarah ließ sich darauf in eine andere Stadt versetzen. Kurz danach brachte Barbara ihren Sohn James jr. zur Welt. Jefferson Skeevers, der Kopf eines Drogenrings, hatte inzwischen dank Batmans "Nachhilfe" gestanden, dass Jims Partner Flass von ihm Bestechungsgeld erhielt. Jim schaltete die Dienstaufsichtsbehörde ein, was Loeb überhaupt nicht gefiel. Er drohte, Barbara ein Foto zukommen zu lassen, auf dem zu sehen war, wie sich Jim und Sarah küssten.

Jim war jedoch nicht bereit, sich erpressen zu lassen und gestand seiner Frau stattdessen selbst seine Affäre. Loeb und der mit ihm befreundete Mafiaboss Carmine Falcone wollten Jim ein für allemal zum Schweigen bringen und ließen seine Familie entführen. Mit Batmans Hilfe konnte Jim seine Frau und seinen Sohn jedoch retten. Flass wurde schließlich verurteilt und Loeb musste auf Druck der Öffentlichkeit als Commissioner zurücktreten. Wenig später wurde Jim zum Commissioner befördert und nahm seinen Platz ein.

Wenig später kamen Jims Schwester Thelma und ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben, worauf Jim und Barbara deren Tochter Barbara adoptierten. Doch bald darauf ging die Ehe zwischen den beiden zu Bruch und sie ließen sich scheiden. Barbara kehrte mit ihrem Sohn James jr. nach Chicago zurück, während Jim und seine "Tochter" Barbara nun auf sich gestellt waren. Barbara war ein großer Fan von Batman und wurde später ohne das Wissen ihres "Vaters" zu Batgirl.

Jim machte sich durch sein Pflichtbewusstsein und seine Ehrlichkeit bei der Polizei nicht nur Freunde, aber er weiß durch seine jahrelange Erfahrung genau, auf wen er sich verlassen kann. So gelang es ihm im Laufe der Zeit, unter sich die seiner Meinung nach besten, sowie vertrauenswürdigsten Polizisten Gothams zu versammeln und die Korruption in seiner Polizeibehörde zumindest einzudämmen. Zu seinen engsten Vertrauten gehören bis heute Sergeant Harvey Bullock und Detective Renée Montoya. Obwohl sie mit Jim nicht immer derselben Meinung sind, respektieren sie ihren Vorgesetzten dennoch und halten in jeder Situation zu ihm.

In schwierigen Situationen standen ihm lange Zeit Batman und seine Verbündeten zur Seite, doch trotz der jahrelangen Zusammenarbeit erschreckt sich Jim heute noch, wenn Batman mitten im Gespräch plötzlich verschwindet. Dennoch war ihm sein maskierter Freund schon oft eine große Hilfe und gemeinsam haben sie so manche Krise überstanden.

Jims Tochter Barbara war inzwischen weiter als Batgirl aktiv, bis der Joker eines Abends in sein Haus eindrang und sie niederschoss. Jim selbst wurde von ihm gefangen genommen und der Joker versuchte, ihn mit Fotos seiner verletzten Tochter in den Wahnsinn zu treiben.

Batman gelang es zwar, Jim aus seiner Gewalt zu befreien, bevor seine Psyche dauerhaften Schaden nehmen konnte, doch Barbara ist seitdem von der Hüfte abwärts gelähmt. Dank der Unterstützung ihres Vaters und Batmans fand sie jedoch neuen Mut und unterstützt nun als Informantin Oracle andere Superhelden im Kampf gegen das Verbrechen.

Kurz darauf kehrte Sarah Essen nach Gotham zurück. Sie und Jim wurden schnell sowohl beruflich, als auch privat wieder ein Paar und heirateten schließlich. Sarah stand James Zusammenarbeit mit Batman lange Zeit kritisch gegenüber, da sie glaubte, dass diese Jim nur schaden würde.

Als der Kriminelle Bane Batman das Rückgrat brach, ernannte dieser heimlich Jean-Paul Valley zu seinem Nachfolger. Doch der neue Batman unterschied sich in seinen Methoden stark von seinem Vorgänger. Jim, der keine Erklärung für das seltsame Verhalten seines "Freundes" hatte, wandte sich mehr und mehr von dem brutalen, rücksichtslosen Schläger ab.

Später kehrte der wieder genesene wahre Batman zurück, doch Jims Vertrauen zu ihm war nach wie vor getrübt, da Batman sich weigerte, ihm die Wahrheit über den "Betrüger" zu sagen. Als Jim sich weigerte, wieder mit Batman zusammenzuarbeiten, wurde er vom damaligen Bürgermeister Armand Krol auf einen anderen Posten versetzt, während seine Frau Sarah, zu der er zu jener Zeit kein allzu gutes Verhältnis hatte, zum neuen Commissioner befördert wurde.

Nachdem er den Kriminellen Tommy "Mangles" Manchester unter extremer Gewaltanwendung verhaftet hatte, wollte er seinen Job bei der Polizei kündigen und als neuer Bürgermeister kandidieren. Er zog seine Kandidatur jedoch später wieder zurück und unterstützte stattdessen Marion Grange, die die Wahl schließlich auch gewann.

Um sich für seine Niederlage zu rächen, ernannte Armand Krol kurzerhand den völlig unfähigen Andy Howe zum neuen Commissioner. Kurz darauf brach eine schreckliche Seuche in Gotham aus. Nachdem Jim gemeinsam mit Batman und seinen früheren Untergebenen das Chaos halbwegs erfolgreich bekämpft hatte, gab ihm Marion Grange nach ihrer Amtseinführung seinen alten Posten zurück, während Sarah zur persönlichen Beauftragten der Bürgermeisterin wurde.

Kurz darauf tauchte Harcourt Green, der mittlerweile für das Amt des US-Präsidenten kandidierte, in Gotham auf. Er plante, seine Frau, die sich nach der Wahl von ihm scheiden lassen wollte, ermorden zu lassen, doch Jim konnte seine Pläne vereiteln und ihn endlich der Gerechtigkeit zukommen lassen.

Nachdem Gotham von einem schweren Erdbeben erschüttert worden war, beschloss die Regierung der USA, die Stadt zum Niemandsland zu erklären. Zunächst spielte Jim mit dem Gedanken, ein Angebot aus Ivytown anzunehmen, doch ihm wurde schnell klar, dass Gotham längst zu seiner Heimat geworden war und so entschloss er sich, gemeinsam mit Sarah in der Stadt zu bleiben, egal, was auch passieren würde. Nachdem Batman drei Monate lang verschwunden war, hat Jim das Vertrauen in seinen einstigen Verbündeten fast vollständig verloren und ist gemeinsam mit den in Gotham verbliebenen Polizisten, den "Blue Boys", derzeit dabei, die Stadt von den Kriminellen und Irren, die sie mittlerweile beherrschen, Stück für Stück zurückzuerobern. Bis heute ist Jim Gordon ein absolut vertrauenswürdiger, ehrlicher und gesetzestreuer Mensch, dem Recht und Ordnung noch etwas bedeuten.

AussehenBearbeiten

Meistens trägt er eine Brille und hat einen Schnurrbart. Er trägt einen Anzug mit Krawatte.

Gordon in anderen MedienBearbeiten

  • Neil Hamilton: Batman (1966) und Batman hält die Welt in Atem (1966)
  • Ted Knight: The Batman/Superman Hour (1968)
  • Lennie Weinrib: Ein Fall für Batman (1979)
  • Pat Hingle: Batman (1989), Batmans Rückkehr (1992), Batman Forever (1995) und Batman und Robin (1997)
  • Bob Hastings: Batman TAS (1992), sowie in den Batman Zeichentrickfilmen zur Serie, Superman TAS und Static Shock
  • Mitch Pileggi: The Batman (2004)
  • Gary Oldman: Batman Begins (2005), The Dark Knight (2008) und The Dark Knight Rises (2012)
  • Ben McKenzie: Gotham (2014)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki