FANDOM


BiografieBearbeiten

Christopher Nolan
Christopher Nolan.jpg

Department:

Regie, Drehbuch, Produktion

Geburtsdatum:

30. Juli 1970

Geburtsort:

London


Nolan hat eine US-amerikanische Mutter und einen britischen Vater. Er besitzt beide Staatsbürgerschaften und hielt sich während seiner Kindheit sowohl in England als auch in den USA auf.

Schon im Alter von sieben Jahren begann Nolan Filme zu drehen: Mit der Super-8-Kamera seines Vaters filmte er seine Actionfiguren. Mit 19 Jahren drehte er seinen ersten Kurzfilm Tarantella, der 1989 auch im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde. Später drehte er seine ersten Filme auf 16 mm. Sein Kurzfilm Larceny wurde 1996 auf dem Cambridge Festival gezeigt, ein Jahr später folgte der Drei-Minuten-Film Doodlebug.

Nolan brachte 1998 seinen ersten abendfüllenden Spielfilm auf die Leinwand. Bei dem Low-Budget-Film Following führte er nicht nur Regie, sondern schrieb auch das Drehbuch und produzierte ihn. Der Film brachte ihm erste Anerkennung und ermöglichte es ihm, sein nächstes Projekt in die Kinos zu bringen: Memento. Für diesen Film bekamen er und sein Bruder Jonathan eine Oscar-Nominierung für das Beste Originaldrehbuch. Memento war für Nolan der Durchbruch, seither wird er als „Wunderkind“ gehandelt. Er gewann auch den Chlotrudis Award für die Beste Regie. Es folgte im Jahre 2002 das Remake Insomnia – Schlaflos, für das er die Hollywoodstars Al Pacino, Robin Williams und Hilary Swank gewinnen konnte. Im Jahr 2005 kam das Großprojekt Batman Begins mit Christian Bale in der Hauptrolle in die Kinos, für das er ein Budget in Höhe von 135 Mio. US-Dollar zur Verfügung gestellt bekam.

Prestige – Meister der Magie, ein weiteres Projekt Nolans startete im Januar 2007 in den deutschen Kinos. Danach arbeitete Nolan an der Batman-Fortsetzung The Dark Knight, der Film hatte am 18. Juli 2008 Premiere und spielte Rekordeinnahmen ein. Das Filmprojekt sorgte schon während der Dreharbeiten für Schlagzeilen, als ein Crewmitglied tödlich verunglückte.[2][3] Kurze Zeit nach Abschluss der Dreharbeiten verstarb unerwartet der Darsteller des Joker, Heath Ledger. Für The Dark Knight gewann Nolan 2008 den Scream Award für das beste Drehbuch und die beste Regie.

Filmografie (als Regisseur)Bearbeiten

  • 1989: Tarantella (Kurzfilm
  • 1996: Larceny (Kurzfilm)
  • 1997: Doodlebug (Kurzfilm)
  • 1998: Following
  • 2000: Memento
  • 2002: Insomnia - Schlaflos
  • 2005: Batman Begins
  • 2006: Prestige - Die Meister der Magie
  • 2008: The Dark Knight
  • 2010: Inception
  • 2012: The Dark Knight Rises

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki