FANDOM


Calendar Man
Calenderman

Wahrer Name:

Julian Gregory Day

Alias:

Calendar Man

Charakteristika:

Geschlecht: männlich
Größe: 1,80 m
Gewicht: 77 kg
Augenfarbe: Schwarz

Verbindungen:

Misfits

Erster Auftritt:

Detective Comics #259 (September 1958)


Erschaffen von:

Bill Finger
Sheldon Moldoff

Der Calendar Man (dt. Kalendermann), mit wahrem Namen Julian Gregory Day, ist ein vom Kalender besessener Gegner Batmans. Er plant seine Verbrechen auf der Basis von speziellen Feiertagen oder nach der Bedeutung oder der Ursprünge von Wochentagen.

BiographieBearbeiten

Klassische urspüngliche ErscheinungsformBearbeiten

Calendar man

Calendar Man in seinem klassischem Outfit

Sein Debüt gab Calender Man in Detective Comics #259 aus dem Jahr 1958. Im sogenannten "Silver Age" der Comics, das die 50er und 60er Jahre umspannte, war es allgemein in Comics üblich verrückt kostümierte Schurken in den Comics zu präsentieren, die allerlei phantasievolle Gerätschaften und Hightech Waffen benutzen. Auf eine ausgefeilte Charakterisierung wurde verzichtet, und die fantasievoll gekleideten Schurken, deren "Schurkennamen" meist schon unmittelbar auf ihren Modus Operandi hinwiesen, tauchten einfach in der jeweiligen Heimatstadt des Titelhelden auf und begingen dort Verbrechen wie Raubüberfälle und Einbrüche, bis ihnen der entsprechende Superheld das Handwerk legen konnte. Auch in den Batman Comics lief es in dieser Zeit nach dieser bewährten Schablone ab, so das Der Dunkle Ritter in ziemlich bunten Comicabenteuern einer Reihe aus heutiger Sicht katastrophal lächerlichen Schurken gegenübertreten musste. Calendar Man ist einer der bekanntesten davon.

Calendermansummer

Calender Man bei seinem "Sommer" Verbrechen

In seinem ersten Auftritt kündigte er in einer Zeitung 4 Raubüberfälle in 4 Tagen an, passend zu den 4 verschiedenen Jahreszeiten. Gefolgt von einem finalen 5tem Verbrechen einer ominösen 5ten Jahreszeit gewidmet. Und er forderte Batman auf ihn aufzuhalten.

Zuerst überfiel er in einem lächerlichen Pflanzenkostüm die Gothamer Internationale Gartenshow, sein Sommer Outfit war ein flammender Asbest Anzug, in seinem Herbstverbrechen raubte er , wieder in einer passenden Verkleidung und mit der Hilfe einer Windmaschine, einen Panzerwagen aus. Bei seinem Winterverbrechen stahl er als Schneeman verkleidet Diamanten ("Ice" in Gangstersprache genannt) bei einer Diamantenausstellung. Alle vier male war Batman nicht in der Lage ihn aufzuhalten und schon der Verzweiflung nahe, doch er kombinierte richtig das Calendar Mans 5tes Verbrechen mit dem Auftritt eines Magiers in Gotham zutun hat und stellte den Calendar Man letztendlich und machte ihn unschädlich.

In seinem nächsten größerem Auftritt beging er Verbrechen wieder in verrückten Kostümen gekleidet, die nach den Wochentagen bzw den Ursprüngen dieser Tage angelehnt waren (z.B. Odin und Thor Kostüme nach Mittwoch und Donnerstag die nach diesen beiden Göttern benannt wurden). Auch hier konnte Calendar Man Batman immer wieder entwischen bis Batman ihn schließlich am Sontag bei seiner Flucht aus der Stadt fassen konnte.

Calendermansaturn

Calendar Mans Samstagskostüm

Als sich das Silver Age dem Ende neigte und die Batman Comics zunehmend ernster und brutaler wurden, rutschte Calendar Man in die Kategorie der "zweitklassigen Batman Schurken" ab. Und hatte hauptsächlich nur noch kleinere Cameos in den Batman Comics, z.B. als Ra's Al Ghul alle Batman Schurken aus dem Gefängnis befreite und sie mit Replicas ihrer Kostüme und Waffen versorgte.

Nach der "Crisis on Infinite Earths" Storyline, in der er auch nochmal kurz auf Batman traf, sah sich Calendar Man gezwungen nur noch sein bekanntes Hauptoutfit zu tragen, da ihm das Geld für seine verrückten anderen Kostüme fehlte.

Calender Man schloss sich mit einer Reihe anderer "zweitklassiger" Batman Gegner zusammen (Catman, Killer Motte und Chancer). Die "Misfits" , wie sich die Gruppe nun nannte, versuchten Bürgermeister Armand Krol , Commissioner James Gordon und Bruce Wayne zu entführen um 10 Mio Dollar Lösegeld zu erpressen. Selbst bei den Misfits musste sich Calendar Man viele schlechte Witze von Catman über Calender Man und dessen Obsession für Kalender gefallen lassen. Aber er konnte auch mit seinen technologischen Fähigkeiten auftrumpfen, denen die Gruppe eine Reihe vom Calender Man gebastelten Fallen verdankt mit deren Hilfe sie ihre drei Zielpersonen tatsächlich gefangen nehmen konnten. Calender Man gelang es sogar, den dank Robins eingreifen inzwischen aufgetauchten, Batman zu überwältigen. Er war aber außer Stande einen Mord begehen zu können, so das Batman letztendlich Ihn und seine Verbündeten unschädlich machen konnte (Batman: Shadow of the Bat #7–9).

Auch ein Zusammenschluss mit drei anderen Zeitbasierenden Schurken, dem Clock King, Chronos und dem Time Commander, verlief wenig erfolgreich und ihre Versuche die Zeit zu manipulieren wurden von den Teen Titans zerschlagen.

Nachdem Bane während Knightfall alle Arkham Insassen befreit hatte, wurde Calender Man bei einem Überfall in Century City von Power Girl festgenommen und nach Blackgate gebracht. Als er während des Erdbebens das Gotham erschütterte aus Blackgate entkommen konnte, ergab er sich nach Monaten die er im "No Mans Land" verbringen musste den Behörden und wurde wieder nach Arkham gebracht.

In Harley Quinns eigener Comicheftserie fungierte Calendar Man als Insider Informant.

Während der "52" Storyline wurde erwähnt das Calendar Man von der neuen Superheldin Batwoman ergriffen und für die Gotham City Polizei zurecht geschnürt wurde.

Überarbeitete Version in "Batman Das Lange Halloween"Bearbeiten

-calendermen

Calendar Man in "The Long Halloween"

In Tim Sales und Jeph Loebs preisgekrönter (u.a.Eisner Award) Maxiserie "Batman Das Lange Halloween" wurde der Calendar Man zu einem psychotischen Soziophaten im Stil anderer Batman Serienkiller Schurken wie Mr. Zsasz stilisiert.

Calendar Man tritt in diesem Comic als ein in Arkham inhaftierter Insasse auf, von dessen Befragung und Mithilfe man sich verspricht den Serienkiller "Holiday" zu ergreifen. (Nach dem Vorbild des Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer"). In dieser Interpretation der Figur erscheint Calendar Man auch in der direkten Nachfolgeserie "Dark Victory"

Das Videospiel "Batman Arkham City" greift ebenfalls diese Interpretation der Figur auf und lässt Calendar Man als dicken Soziopathen in einer Zelle im Rathaus zu jeweils einem Feiertag eine schauerliche Geschichte über eines seiner Verbrechen erzählen.

Julian D Bio

Calendar Man im Videogame "Batman Arkham City"

In anderen MedienBearbeiten

Im Comic Batman of the Future wird er von einem Mann, der angeblich Hush ist, ermordet, als er gerade dabei war, Barbara Gordon die jetzt Commissioner von GCPD ist, eine Bombe, die als Todestagkarte getarnt war, zu überbringen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki