FANDOM


EinTodInDerFamilie
Batman: Ein Tod in der Familie

Originalititel:

Batman: A Death in the Family

Art:

Abgeschlossener Handlungsbogen

Anzahl der Ausgaben:

4 (Batman #426-427)

Veröffentlichung (USA):

1988

Veröffentlichung (D/A/CH):

1990

Autoren:

Jim Starlin
Jim Aparo

Ein Tod in der Familie ist eine der kontroversesten Batman-Storys aller Zeiten! Auf der Suche nach seiner wahren Herkunft durchstreift der rebellische zweite Robin alias Jason Todd die Welt. Es gilt aus mehreren in Frage kommenden Frauen diejenige herauszufinden, die ihm einst das Leben schenkte. Doch wer ist es, und welches dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit wird für Robin das Verderben bringen? Und was hat der Joker mit Terroristen im Sinn? Ein Wettlauf mit dem Tod beginnt.

HandlungBearbeiten

Alles beginnt damit dass Jason Todd unkontrollierbar wird. Er handelt unüberlegt und riskiert somit nicht nur sein Leben, sondern auch das seines Partners und Mentors Bruce Wayne alias Batman. Dieser muss deshalb schweren Herzens Jason die Verantwortung als Robin entziehen. Als er dann auch noch erfährt, das seine verstorbene Mutter nicht seine leibliche Mutter ist, sind alle Hoffnungen verschwunden Jason noch in seinen Bahnen zu halten. Er macht sich sofort auf die Suche nach ihr, da er dank eines Notizbuches seines Vaters die Möglichkeiten auf drei Frauen eingrenzen konnte und mithilfe des Batcomputers sogar deren Aufenthaltsort ermitteln konnte. Doch auch Bruce hat seine Probleme mit dem gerade aus Arkham geflohenen Joker, der eine Cruise Missile mitsamt Atomsprengkopf im nahen Osten verkaufen möchte. So macht sich Batman auch sofort auf den Weg, aber auch Jasons Spur führt in den nahen Osten. Dort angekommen, laufen er und Batman sich natürlich auch prompt über den Weg und zusammen schaffen sie es den Joker an seinem Handel zu hindern. So positiv diese erste Aktion auch ist, muss Jason feststellen, dass die erste der drei Damen nicht seine Mutter ist. Auch die zweite Dame, eine käufliche Söldnerin, ist leider, oder besser gesagt zum Glück, nicht seine leibliche Mutter. Alle Hoffnungen liegen nun in der letzten Person, die in einem Hilfslager als Verteilerin der Hilfsgüter verantwortlich ist. Doch leider hat auch der Joker nach seinem verpatzten Deal Kontakt zu Sheila Haywood, Jasons Mutter, aufgenommen, da sich beide noch aus der Vergangenheit, welche Sheila gerne vergessen möchte, kennen. Sie hat aber keine Chance dem zu entkommen, da der Joker sonst ihre Vergangenheit öffentlich machen würde, und dies würde das Aus für ihre Arbeit bedeuten. Als Batman von dieser Aktion erfährt versucht er natürlich diese zu verhindern, während Jason bei seiner Mutter bleibt, aber das Schicksal nimmt seinen tragischen Lauf als Jason mit seiner Mutter in einer Lagerhalle gefangen ist, welche kurz darauf explodiert. Der Joker wird inzwischen dank eines kleinen Ränkespielchens der neue UN-Botschafter des Iran. Das wiederum bietet ihm die Möglichkeit unter dem Deckmantel der diplomatischen Immunität alle Mitglieder des Un-Rates zu ermorden. Selbst Batman kann und darf ihn nicht daran hindern, da sonst ein internationaler Zwischenfall droht…[1]

RückseiteBearbeiten

EINE FOLGENREICHE ABSTIMMUNG...

In der heutigen Zeit sind Comic-Helden längst nicht mehr unbesiegbar oder unsterblich. Ende der 80er, als der Klassiker BATMAN: EIN TOD IN DER FAMILIE zum ersten Mal in den USA in Heftform erschien, war das noch etwas anders. Entsprechend groß war dann auch der Aufschrei, als DC aufgrund eines Publikumsentscheids per Telefon Jason Todd, den damaligen zweiten Robin, kurzerhand umbrachte...

"Die wahren Mörder sind die Batman-Leser." - Newsweek

,,Für die Leser war der neue Robin nur ein jämmerlicher Ersatz seines Vorgängers, daher wurde er mit dem Tod bestraft." - Time

TriviaBearbeiten

Die Leser konnten vor Erscheinen des Heftes darüber abstimmen, ob Jason überleben, oder sterben soll. Das Ergebnis fiel knapp aus, doch zu Jason's Ungunsten.

QuellenBearbeiten

  1. http://mueli77.wordpress.com/2012/02/12/dc-klassiker-batman-ein-tod-in-der-familie/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki